Treffen der „Erfa-Gruppe" II

09.02.2017. Zum Erfahrungsaustausch trafen sich die Teilnehmer der Erfa-Gruppe II Mitte Januar bei Bestattungen Thomas in Fritzlar-Züschen.
Das Unternehmen wurde 1948 von Franz Thomas gegründet; 1980 übernahm dann sein Sohn Norbert die Schreinerei; 2008 wurde die Schreinerei Thomas GbR mit den Brüdern Maik (Schreinermeister) und Frank Thomas (Bestatter und Betriebswirt des Handwerks) gegründet, die das Unternehmen mittlerweile in der dritten Generation führen. Die Schreinerei wurde stetig erweitert und neue Anbauten realisiert; heute hat die Schreinerei 18 Mitarbeiter, darunter 8 Gesellen und 3 Auszubildende, die Eltern sowie zwei Aushilfen und 1 geringfügig Beschäftigter komplettieren das Team. Seit 1948 führt die Schreinerei Thomas auch Bestattungen durch.
Beim Betriebsrundgang konnten sich die Teilnehmer des Erfahrungsaustauschs ein Bild von dem Bestattungsbereich machen. Es ist ein Raum für die hygienische Versorgung der Verstorbenen vorhanden, ebenso auch ein Kühlraum. Es gibt eine Ausstellung für Särge, Urnen und Bekleidung, ein Raum für Abschiednahmen soll mittelfristig noch realisiert werden.

Nach der Schwachstellenanalyse fand nachmittags ein Workshop zum Thema „Prozessorientierte Ablaufplanung" mit Karl-Heinz Martiné von der proxi GmbH statt. Hierbei wurden u.a. Möglichkeiten dargestellt, die innerbetrieblichen Abläufe auf einem Level unterhalb den Anforderungen bei einer Zertifizierung nach DIN ISO zu optimieren und eine innerbetriebliche Schwachstellenanalyse zu implementieren.

Die nächste Sitzung der Erfa-Gruppe findet am Samstag, 26. August 2017 bei der Tischlerei Kramer in Naumburg statt. Inhaltlich wird sich die Gruppe dann mit der Thematik „Bestatter-Software" beschäftigen. Referent soll ein Mitarbeiter der Rapid Data GmbH (Christian Greve) sein.