Zu Besuch bei Schweikert & Meyer Bestattungen GmbH

20.02.2017. Anfang Februar 2017 hat sich die Erfa-Gruppe Bestattungen I bei Schweikert & Meyer Bestattungen GmbH & Co.KG in Erbach getroffen. Das Unternehmen wurde 2008 von den Gesellschaftern Peter Meyer und Esther Schweikert gegründet. Peter Meyer ist Tischlermeister und Funeral Master, Geschäftsführerin Ester Schweikert ist Tischlermeisterin und ihr Ehemann Mario Bestattungsfachkraft. Das Unternehmen ist ein Nachfolgeunternehmen von Streckardt-Meyer und hat Filialen in Erbach, Michelstadt und Bad König.
Bei einem Betriebsrundgang konnten sich die Kollegen und DIB-Geschäftsführer Hermann Hubing einen guten Eindruck schaffen: gelobt wurden die moderne und einladende Schaufensterdekoration und die helle und freundliche Gestaltung der Räumlichkeiten. Die Ausstellung ist gut sortiert und die Preisspreizung sowie der „Eyecatcher-Sarg" sind nahezu optimal. Extra Räume für Abschiednahmen, Trauerfeiern und hygienische Versorgung gibt es nicht – diese werden in den Friedhofshallen durchgeführt. Der Betrieb macht mit beim Kundenqualitätsmanagementsystem „Der Bestatter – sehr gut" und ist bei der Verbraucherinitiative Aeternitas als „qualifizierter Bestatter" gelistet.
Im Anschluss an die Schwachstellenanalyse des Unternehmens Schweikert & Meyer führte die Fotografin Pia Göpfert in der Friedhofskapelle einen Workshop zum Thema „Fotografie und Bildbearbeitung" durch. Hierzu waren die Teilnehmer im Vorfeld gebeten worden, ihre Fotoapparate mitzubringen und konnten so direkt vor Ort ausprobieren, die Tipps der Foto-Expertin umzusetzen. Gute Fotos und die richtige Motivauswahl sind wichtig, um für Kunden ansprechende Fotobücher als Erinnerung an die Trauerfeier gestalten zu können. Ein solches Fotobuch erhalten die Angehörigen inzwischen bei einigen Bestattern als Geschenk – so auch bei Schweikert & Meyer Bestattungen.

Die nächste und letzte Sitzung der Erfa-Gruppe findet am 08./09. September 2017 in den Räumlichkeiten der Bestattungsunternehmens Ehmann in Limburg statt. Thema des Treffens soll „Finanzanlagen und Altersvorsorge" sein.