Treuhandsammelkonto

In Zusammenarbeit zwischen der Volksbank Mittelhessen eG und dem DIB Deutsches Institut für Bestattungskultur GmbH ist es möglich für jeden einzelnen Treugeber bzw. Kunden ein eigenes Treuhandkonto einzurichten. Dies bedeutet auch, dass der Kunde grundsätzlich jederzeit- mit einer Kündigungsfrist von 6 Monaten - auf sein eingezahltes Geld teilweise oder in toto zurückgreifen kann.

  • Der Kunde schließt mit dem Bestatter seines Vertrauens einen Bestattungsvorsorgevertrag ab, in dem alle Einzelheiten der von ihm gewünschten Bestattung aufgeführt sind. Dieser Vertrag kann auch Regelungen über den Kauf einer Grabstätte und die langfristige Grabpflege enthalten.
  • Zur Finanzierung der Bestattungskosten schließt der Kunde mit dem DIB Deutsches Institut für Bestattungskultur GmbH einen Treuhandvertrag zur Bestattungsvorsorge ab und zahlt den vereinbarten Betrag auf ein Konto des DIB oder seines Bestatters zur Weiterleitung an das DIB ein. Dies kann in Ausnahmefällen auch in Ratenzahlung geschehen.
  • Nach Eingang des vereinbarten Betrages wird diese Summe treuhänderisch und mündelsicher für den Kunden bei der Volksbank Mittelhessen eG angelegt. Hierüber erhält der Kunde eine schriftliche Bestätigung von Seiten des Kreditinstituts.
  • Aufgrund der Geldmarktpolitik der Europäischen Zentralbank werden die Treuhandkonten zurzeit leider nicht verzinst; sollte dies einmal wieder der Fall sein, so wird die dem Kunden zustehende Verzinsung – abzüglich Abgeltungssteuer – seinem eingezahlten Guthaben zugeschlagen; der Kunde erhält per 31. Dezember vom DIB direkt oder über seinen Bestatter Auskunft über die Höhe seines Treuhandvermögens. Darüber hinaus erhält er auf Anfrage eine Steuerbescheinigung zur Vorlage beim Finanzamt, um die abgeführte Abgeltungssteuer zurück zu erhalten.
  • Im Todesfall erhält der Bestatter gegen Vorlage einer Sterbeurkunde das abgezinste Treuhandvermögen zur Sicherstellung der Finanzierung der Bestattungskosten ausgezahlt; er rechnet dies mit den Erben des Verstorbenen ab.
  • Eine Kündigung des Treuhandvertrages mit dem DIB durch den Kunden setzt eine gleichzeitige Kündigung seines Bestattungsvorsorgevertrages mit dem Bestatter seines Vertrauens voraus.
  • Das DIB erhält bei Beendigung des Treuhandvertrages für seine Tätigkeit 2,5 % der eingezahlten Treuhandsumme.
Vorteile Treuhandkonten: 
  • Keine Altersbegrenzung
  • Völlige Freiheit bei der Treuhandsumme
  • Ratenzahlung in Ausnahmefällen möglich
  • Es können auch "Familienverträge" geschlossen werden
  • Treuhandvertrag ist kündbar mit einer Frist von 6 Monaten

Flyer "Treuhandvertrag zur Bestattungsvorsorge"