1. Hessischer Lehrlingswettbewerb

04.07.17, Bad Wildungen. Unter dem Motto „Nehmen Sie Platz" fand in diesem Jahr der erste hessische Lehrlingswettbewerb im Tischlerhandwerk ausgerichtet von hessenTischler statt. Die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernahm der Hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir. Ende Juni wurden die Preisträger des Lehrlingswettbewerbs bei einer Siegerehrung im Gießener Kinopolis ausgezeichnet.

Teilnehmer2017
Bild: hessenTischler

Weiterlesen...

Fusion der Innungen Fulda und Hünfeld

Ende März fusionierten die Tischler-, Glaser- und Treppenbauerinnung Hünfeld und die Schreiner-Innung Fulda. In ihrer letztjährigen Jahreshauptversammlung beschloss die Innung Hünfeld schon vorsorglich die Möglichkeit einer Fusion. So wurde die Verbindung mit den Kollegen der Schreiner Innung Fulda aufgenommen und in einer gemeinsamen Vorstandsitzung über einen möglichen Zusammenschluss diskutiert. Ausnahmslos alle Kollegen der Schreiner Innung Fulda, sowohl im Vorstand, als auch in der Versammlung, haben einstimmig und ohne Ausnahme für eine Fusion gestimmt. So stand einem Zusammenschluss nichts mehr im Wege.

Weiterlesen...

Seminar: Einführung in die Befestigung von Fenstern

Seit Dezember 2016 ist die neue Fachschrift des Bundesverbandes Holz und Kunststoff auf dem Markt erhältlich. Das 251-seitige Tabellenwerk deckt mit seinen 194 statischen Nachweisen zahlreiche „Sonderfälle" von Fensterbefestigungen aus dem Leitfaden zur Montage (LzM) ab. Diese baustatisch nachgewiesenen handwerklichen Regelfälle sollen dem Planer/Fenstermonteur eine Erleichterung bieten, kritische Fensterbefestigungen und die zu erwartenden Lasten besser abzustimmen.
Aus diesem Grund bietet der Fachverband Leben Raumgestaltung eine Einführung in die richtige Anwendung des Tabellenwerkes für alle interessierten Planer von Fenstermontagen an. Gleichzeitig wird auch auf die Grundlagen der fachgerechten Montage von Fenstern eingegangen.

Weiterlesen...

Neue Informationspflicht über Verbraucherschlichtung

28.02.2017. Das neue Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) eröffnet Alternativen zum Gerichtsweg und bringt seit dem 1. Februar 2017 neue gesetzliche Informationspflichten für Handwerker. Alle Handwerksbetriebe müssen Privatkunden über Schlichtungsmöglichkeiten im Streitfall informieren.
Dies ist eine wichtige zusätzliche Pflicht für alle Betriebe, die am Stichtag 31. Dezember 2016 mehr als zehn Personen beschäftigten. Achtung: Teilzeitkräfte und Minijobber zählen mit und können nicht auf volle Stellen umgerechnet werden!
Unternehmer, die vergessen, ihre Kunden auf die Verbraucherstreitbeilegung hinzuweisen, müssen mit Abmahnungen und unangenehmen finanziellen Folgen rechnen.
Vergessen Sie also nicht, Ihre Webseiten und AGB anzupassen, denn dort muss zum einen ersichtlich sein, ob Sie im Fall eines Rechtsstreits an einer Verbraucherschlichtung teilnehmen oder nicht, zum anderen – sofern Sie bereit sind - muss auch auf die zuständige Verbraucherschlichtungsstelle hingewiesen werden.

Weiterlesen...