Tag des Tischlerhandwerks 2016

Am 17./18. September 2016 ist es wieder soweit: Im Rahmen des 9. Hessischen „Tag des Tischlerhandwerks" werden zahlreiche Mitgliedsbetriebe ihre Werkstätten öffnen und sich, ihre Betriebe sowie ihre Produkte und Dienstleistungen einer breiten Öffentlichkeit präsentieren.
Zur Attraktivität des Tages beitragen wird auch die Tatsache, dass wieder zahlreiche prominente Landespolitiker zugesagt haben, an diesen beiden Tagen unsere Mitgliedsbetriebe zu besuchen.
Daneben bietet der „Tag des Tischlerhandwerks" eine gute Gelegenheit, bestehende Kundenbeziehungen zu pflegen und persönliche Kontakte zu potentiellen Neukunden in ungezwungener Atmosphäre aufzubauen.
Außerdem kann sich das Tischlerhandwerk – gerade angesichts sinkender Bewerberzahlen – als attraktiver Ausbildungsbetrieb darstellen, der leistungsfähigen und leistungsbereiten Jugendlichen einen soliden und zukunftsorientierten Einstieg in eine berufliche Karriere mit Lehre bietet.
Damit dieser Tag ein voller Erfolg wird, bitten wir alle Mitgliedsbetriebe, an dieser „Leit-Veranstaltung" des hessischen Tischlerhandwerks teilzunehmen.

Ansprechpartnerin für den Tag des Tischlerhandwerks ist unsere Pressesprechern Wiebke Reich, Tel.: 05621/791971 oder reich@tischler-hessen.de

Weiterlesen...

Ein Aushängeschild des Handwerks

Bad Wildungen, Gelnhausen, 25.02.2016. Engagiert, offen, mit großem Sachverstand, ein Aushängeschild des Handwerks – die Gratulanten sparten nicht mit Lobesworten. Empfänger der Komplimente war Kreishandwerksmeister Ottmar Hutzenlaub, der am 9. Februar seinen 65. Geburtstag feierte. Zum Empfang im Sitzungssaal der Kreishandwerkerschaft Gelnhausen-Schlüchtern kamen zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und natürlich aus dem Handwerk.

Hermann Hubing, Geschäftsführer des Landesinnungsverbands des hessischen Tischlerhandwerks, überreichte dem dienstältesten Obermeister einer hessischen Tischler-Innung in Anerkennung seiner herausragenden Verdienste für das hessische Tischlerhandwerk das HKH-Ehrenabzeichen in Gold. Er beschrieb Hutzenlaub aufgrund seiner „humorvollen, trockenen Art“ und der „Fähigkeit, Sachen auf den Punkt zu bringen“, als gefährlichen Gegenspieler bei kontroversen Diskussionen. „Bleiben Sie so, wie Sie sind“, gab er dem Jubilar mit auf den Weg, auch wenn sich in der Sache manchmal die Klingen kreuzen.

Weiterlesen...

Hessischer Tischler gewinnt begehrten internationalen Design-Wettbewerb

Bad Wildungen/ Darmstadt, 20. Februar 2016. Mathias Knuhr, Tischler und Holztechniker (46), Produktionsleiter der Schreinerei Luther aus Darmstadt konnte sich gegen Internationale Designteams aus der Industrie durchsetzen – ihm wurde im Rahmen zur Eröffnung der Ambiente Messe Frankfurt am 12. Februar 2016 der German Design Award vom Rat für Formgebung/German Design Council verliehen.

Gerhard Luther (links), Inhaber der Schreinerei Luther, freut sich mit seinem Mitarbeiter und Preisträger Mathias Knuhr über den German Design Award. Foto: Rat für Formgebung / German Design Council

Mit dem Stehpult „zoRRo_5“ überzeugte Knuhr in der Kategorie „Excellent Product Design – Office Furniture“. Die Jury begründete die Entscheidung wie folgt: „zoRRo_5 ist ein filigran und zeichenhaft gestaltetes Stehpult für den Einsatz im Büro, Zuhause, zur Warenpräsentation oder als Welcome-Desk. Der berühmte Westernheld stand hier Pate für den Namen und die Gestalt – das „Z“ für Zorro, das mit der prägnanten Form des Stehpults auf originelle Weise neu interpretiert wurde. zoRRo_5 präsentiert sich elegant in Weiß mit leicht geperlter Oberfläche und schwarzer Kante, ist aber auch in anderen Farben, mit Aufnahme, Halterung oder Transporttasche verfügbar. Aus Vollkernmaterial ist das Pult auch für draußen geeignet. Dabei wiegt es nur 14 kg, lässt sich schnell aufbauen und in der Höhe individuell verstellen.“

Weiterlesen...

Reinhard Nau ins Präsidium Bundesverband Holz und Kunststoff gewählt

Bad Wildungen/Berlin, 2.12.2015. Eine wichtige Personalentscheidung stand bei der Herbstmitgliederversammlung Ende November in Berlin auf der Tagesordnung. Turnusgemäß wurde nach 3 Jahren ein neues Präsidium des Bundesverbands Holz und Kunststoff gewählt.

Präsident Konrad Steininger (Bayern) wurde mit großer Mehrheit im Amt bestätigt. Als Vizepräsidenten wurden Heinz Pütz (Nordrhein-Westfalen) wieder- und Heino Fischer (Hamburg/Schleswig-Holstein) neu gewählt. Anton Gindele (Baden-Württemberg) wurde als Präsidiumsmitglied bestätigt; ebenso Karlheinz Kramer (Sachsen) und Matthias Winter (Niedersachsen). Für Edgar Arend (Saarland), der nach zwölf Jahren aus dem Präsidium ausschied und ehrenvoll verabschiedet wurde, wurde Reinhard Nau, Landesinnungsmeister aus Hessen, neu gewählt.

Das Präsidium: (v. l.) Heinz Pütz, Reinhard Nau, Konrad Steininger, Karlheinz Kramer, Heino Fischer, Matthias Winter, Anton Gindele.

Weiterlesen...