1. Hessischer Lehrlingswettbewerb

04.07.17, Bad Wildungen. Unter dem Motto „Nehmen Sie Platz" fand in diesem Jahr der erste hessische Lehrlingswettbewerb im Tischlerhandwerk ausgerichtet von hessenTischler statt. Die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernahm der Hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir. Ende Juni wurden die Preisträger des Lehrlingswettbewerbs bei einer Siegerehrung im Gießener Kinopolis ausgezeichnet.

Teilnehmer2017
Bild: hessenTischler

Zielgruppe des Lehrlingswettbewerbs sind Auszubildende aus dem Tischlerhandwerk im zweiten Lehrjahr, die an die Bedeutung guter Gestaltung herangeführt werden sollen. Der Wettbewerb unterstützt die intensive Auseinandersetzung mit Gestaltung zu einem vorgegebenen Thema – in diesem Jahr „Nehmen Sie Platz". Besonders im Tischlerhandwerk ist die Formgebung in Kombination mit Funktionalität von großer Bedeutung. Gesucht wurden kreative Lösungen in Verbindung mit der heutigen Technologie.

Zur Siegerehrung gratulierte Landesinnungsmeister Reinhard Nau allen Teilnehmern. Begeistert von den kreativen Exponaten der jungen Lehrlinge sprach er allen seine Anerkennung für die guten Ergebnisse aus. Auch Axel Henkel, Abteilungsleiter Außenwirtschaft, Mittelstand, Berufliche Bildung, Energie, Technologie des Hessischen Wirtschaftsministeriums, richtete einen Gruß an die angehenden Tischler: „Ich freue mich immer über motivierte junge Leute, die Chancen ergreifen, die sich ihnen bieten. Die Stücke zeigen, auf welche hohem Niveau das hessische Tischlerhandwerk ausbildet." Die Gießener Bürgermeisterin Gerda Weigel-Greilich betonte, „das Schöne an einem handwerklichen Beruf ist, kreativ sein zu können." Auch Kreishandwerksmeister Walter Kwartnik gratulierte den Lehrlingen, die sehr gute Auszubildende seien.

Den ersten Platz belegte Adrian Glaser aus Grünberg (Ausbildungsbetrieb Schreinerei Oliver Gorr, Grünberg) mit seinen Barhockern „Oscar" aus Eiche, MDF, Edelstahl und Stahl, die durch eine ungewöhnliche Form bestechen.

1. Platz

Bild: Arne Bretschneider (links) von hessenTischler zeigt Axel Henkel vom Hessischen Wirtschaftsministerium die Barhocker von Adrian Glaser, der den ersten Platz belegte und leider nicht anwesend sein konnte.

Konrad Kehr aus Dietzenbach (Ausbildungsbetrieb Resch Innenausbau, Babenhausen) wurde mit dem zweiten Platz ausgezeichnet, den er für sein Garderoben-Sideboard erhielt. Gefertigt aus Eiche, Spanplatte, MDF und Polsterelementen bietet das Möbel Stauraum im Inneren.

Konrad Kehr 2. Platz

Bild: Konrad Kehr belegte den 2. Platz mit seiner Flurbank aus Eiche und Spanplatte.

Platz drei ging an Leon Fuhge aus Flörsheim (Ausbildungsbetrieb Schreinerei Dietz in Mainz-Weisenau) für seine Flurbank, die er aus MDF, Vollholz Kirsche, Schaumstoff und Filz fertigte.
Die eigenständig gestalteten und kreativen Exponate von 16 Teilnehmenden aus ganz Hessen konnten im Rahmen einer Ausstellung im Gießener Kinopolis im Juni für zwei Wochen betrachtet werden. Als Material durfte alles verwendet werden, was in modernen Tischlereien verarbeitet wird, wobei der Anteil von Holz und Holzwerkstoffen überwiegen sollte. Gezeigt wurden unterschiedliche Stücke von Sitzmöbeln über Sideboards bis hin zu einem kleinen Werkzeugschrank mit Sitzgelegenheit, die das Motto „Nehmen Sie Platz" auf ihre Weise umsetzten.

Leon Fuhge 3. Platz 

Bild: Mit seiner Flurbank aus MDF und Kirsche erhielt Leon Fuhge den 3. Platz.

Der hessische Lehrlingswettbewerb wird künftig jährlich stattfinden und steht im nächsten Jahr unter dem Motto „Stapelbar".