Pressefotos

1Platz Mach was draus Hessen
1Platz Mach was draus Hessen Design-Tisch aus alten Europaletten 1. Reihe von links: Nils Eschershausen, Daniel Löbig, Jonas Dinges und Alina Grabinski freuen sich über den 1. Platz bei „Mach was draus!“ 2. Reihe von links: Hermann Hubing (Geschäftsführer hessenTischler), Annalena Wiese (Patin der Gruppe), Beate Hilsberg (Lehrerin), Anja Kugler (Finalistin Miss Handwerk 2013) und Reinhard Nau (Landesinnungsmeister hessenTischler) gratulieren
2Platz Mach was draus Hessen
2Platz Mach was draus Hessen Sessel aus alten Europaletten Berufsschullehrer Günther Orth sitzt Probe im zweitplatzierten Sessel seiner Schützlinge Max Diegelmann (links) und Muhammed Ilgüz (zweiter von rechts)
3Platz mach was draus Hessen
3Platz mach was draus Hessen Schuhschrank mit Schlüsselanhänger Auch sie haben alten Europaletten neues Leben eingehaucht: Stefan Renke, Alexandra Krusch und Stefan Schreiber
Siegerehrung Die Gute Form 1.Platz
Siegerehrung Die Gute Form 1.Platz Norbert Kartmann, Präsident des Hessischen Landtags; Winfried Fröhlich, Inhaber der gleichnamigen Tischlerei in Fulda und Ausbilder des Siegers; Max Keller; Reinhard Nau, Landesinnungsmeister hessenTischler; Hermann Hubing, Geschäftsführer hessenTischler
Belobigung
Belobigung Norbert Kartmann, Präsident des Hessischen Landtags; Martin Wilhelm, Schreinerei Bonifatiuskloster und Ausbilder; Karolin Reuter; Reinhard Nau, Landesinnungsmeister hessenTischler; Hermann Hubing, Geschäftsführer hessenTischler
Siegerehrung Die Gute Form 2.Platz
Siegerehrung Die Gute Form 2.Platz von links: Norbert Kartmann, Präsident des Hessischen Landtags; Elias Heep, 2. Platz; Matthias Henche, Inhaber der Henche Möbelwerkstätte und Ausbilder von Elias Heep; Reinhard Nau, Landesinnungsmeister hessenTischler; Hermann Hubing, Geschäftsführer hessenTischler.
Siegerehrung Die Gute Form 3.Platz
Siegerehrung Die Gute Form 3.Platz Norbert Kartmann, Präsident des Hessischen Landtags; Florian Biesel, Ausbildungsbetrieb Baum + Söhne, Kassel; Reinhard Nau, Landesinnungsmeister hessenTischler; Hermann Hubing, Geschäftsführer hessenTischler
Hessiche Fenstertage Peter Ertelt
Hessiche Fenstertage Peter Ertelt Peter Ertelt, Vorsitzender des Ausschusses Fenster und Fassade übernahm die Einführung in die Tagung.
Hessiche Fenstertage Teilnehmer
Hessiche Fenstertage Teilnehmer 130 Teilnehmer hörten informative Vorträge und konnten 2 aus 5 Workshops wählen.
Hessiche Fenstertage Reinhard Nau
Hessiche Fenstertage Reinhard Nau Landesinnungsmeister Reinhard Nau eröffnet die Hessischen Fenstertage 2013.
Praktischer Leistungswettbewerb 2013: Kammerwettbewerb Kassel
Praktischer Leistungswettbewerb 2013: Kammerwettbewerb Kassel Die Platzierten im Kammerbezirk Kassel (erste Reihe von links): Annalena Wiese, Carolin Reuter, Max Keller.
Praktischer Leistungswettbewerb 2013: Kammerwettbewerb Wiesbaden
Praktischer Leistungswettbewerb 2013: Kammerwettbewerb Wiesbaden Die Sieger im Kammerbezirk Wiesbaden mit ihren Urkunden (von links): Eike von Dohlen, Tristan Vogler und David Felczer
Praktischer Leistungswettbewerb 2013: Kammerwettbewerb Frankfurt Rhein-Main
Praktischer Leistungswettbewerb 2013: Kammerwettbewerb Frankfurt Rhein-Main Die Sieger im Kammerbezirk Frankfurt Rhein-Main mit ihren Urkunden (von links): Magnus Resch, Daniel Eisenhut und Marius Ninger
Praktischer Leistungswettbewerb 2013: Die Sieger
Praktischer Leistungswettbewerb 2013: Die Sieger von links: Arne Bretschneider (Betriebstechnischer Berater), Peter Gorges Mitglied der Jury und Vorsitzender des Prüfungsausschusses), Annalena Wiese, Max Keller, Tristan Vogler, Reinhard Nau (Präsident hessenTischler).
Max Keller
Max Keller Max Keller, Ausbildungsbetrieb Winfried Fröhlich, Eichenzell. Platz eins im Landeswettbewerb und im Kammerwettbewerb Kassel.
Tristan Vogler
Tristan Vogler Tristan Vogler, Ausbildungsbetrieb Wolfgang Vogler GmbH, Wiesbaden. Platz drei im Landeswettbewerb und Platz eins im Kammerwettbewerb Wiesbaden.